Titty Twister-Bar – Hamburg

Die Titty Twister-Bar erlangte weltweite Bekanntheit durch den Film From Dusk Till Dawn aus dem Jahr 1996. Darin statten die beiden Gecko-Gangsterbrüder Richard und Seth (Quentin Tarantino, George Clooney) dieser etwas speziellen mexikanischen Tabledance-Bar einen Besuch ab und erleben dabei allerlei Unglaubliches und Unvorstellbares. In der dubiosen Bar mit Bordellbetrieb, in der sich im Film vor allem Biker, Trucker und allerlei zwielichtige Gestalten aufhalten, gehen merkwürdige Dinge vor. Der Alkohol fließt in Strömen und halbnackte Frauen tanzen in lasziven Bewegungen zu den Klängen einer rockigen Mariachi-Band. Als es zu einer Auseinandersetzung kommt, bei der einer der beiden Gangster stark verletzt wird, eskaliert die ganze Situation. Die als Menschen getarnten Vampire können ihrer Gier nicht mehr widerstehen und zeigen ihr wahres Gesicht.

Der Film hat seinerzeit eine Welle der Hysterie losgetreten, die bis heute anhält. Weltweit haben unzählige Gastronomen und Barbetreiber das Konzept in ähnlicher Form übernommen und eigene Titty Twister-Bars eröffnet. Allein in Deutschland gibt es derzeit etwa ein halbes Dutzend Titty Twister-Bars und -Klubs. Eine von ihnen befindet sich beispielsweise auf der weltberühmten, sündigen Meile in Hamburg – der Reeperbahn. Die Hamburger Titty Twister-Bar befindet sich im selben Gebäude wie der Pink Palace.

Schon die hell erleuchtende, rot-orange Neonreklame über dem Haupteingang entspricht dem Vorbild der einstigen Filmkulisse. Und die Illustration zweier Finger, die an die Brustwarze einer barbusig posierenden Dame zu fassen scheinen, räumen jeden Zweifel darüber aus, was mit dem Begriff „Titty Twister“ eigentlich gemeint ist. Auch diese Bar wirbt mit dem Slogan From Dusk Till Dawn, um darauf hinzuweisen, dass die Gäste dort die ganze Nacht lang feiern können – und zwar von der Dämmerung bis zum Morgengrauen. Es wird natürlich großer Wert darauf gelegt, eine Stimmung ähnlich wie im besagten Kultfilm der 1990er zu schaffen.

Teil des Veranstaltungsprogramms sind diverse tolle Liveacts. Zu den Hauptattraktionen gehören zum Beispiel die erotischen Auftritte von Damen, die ihre Tanzkünste als Schlangenbeschwörerinnen darbieten. Für viele der Choreografien werden unter anderem die massiven Holztheken zur Bühne erhoben. Aber Vorsicht: Es könnte feuchtfröhlich werden, denn einige der tanzenden Kellnerinnen servieren ihren Gästen die Drinks direkt aus Flasche und zwar ohne Glas. Neben den Haupträumen, die für jeden zugänglich sind, gibt es separate VIP-Areas, in denen Gruppen ein wenig mehr unter sich sein können. Sie eignen sich ideal für Cliquenfeiern oder Junggesellenabschiede. In den VIP-Lounges ist Platz für sechs bis zwölf Personen und dort sind auch private Tänze möglich. Häufig finden Firmenfeiern in der Titty Twister-Bar statt.

Die Bar ist für feierfreudige Menschen ausgelegt und es herrscht ein gemischtes Publikum. Willkommen sind generell sowohl Männer als auch Frauen. Der Klub hat alles, was es für einen gelungenen Partyabend braucht: eine großräumige Location mit coolem Ambiente, charmantes Servicepersonal, stimmungsvolle Atmosphäre und passende Musik sowie tolle Showeinlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.