Gastronomie günstig einrichten

Junge Gastronomen träumen oft von der Eröffnung eines eigenen Lokals. Eine Bar, ein Restaurant oder ein Café – ganz egal, welche Art von Gastronomie angestrebt wird, es gibt immer einige Hürden, die die Eröffnung dann begleiten. Besonders im deutschsprachigen Raum ist der bürokratische Aufwand zum Betreiben eines Lokals hoch. Doch hat man alle nötigen Papiere unterschrieben, den Kredit samt Ratenzahlung sorgsam ausgewählt und steht in der neuen Gewerbeimmobilie, kommt eine ganz neue Aufgabe: die Einrichtung.

Das Auge isst und trinkt mit

Bar, Restaurant und Café offerieren bekanntermaßen Dinge, die man eigentlich auch zu Hause haben könnte. Alkoholische Getränke, frisches Essen und stark gebrühter Kaffee sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch deutlich günstiger, wenn man sie selbst kauft. Es reicht für Gastronomen nicht, einfach nur da zu sein. Service, Qualität und Einrichtung müssen den Kunden überzeugen, einen Teil des Tages in der Gastronomie zu verbringen und dort auch Geld zu lassen. Wie kann man eine Einrichtung aber so speziell gestalten, dass sie auch Unentschlossene überzeugt? Mit einigen Tricks lässt sich auch mit günstigen Einrichtungsgegenständen ein großartiges Ambiente schaffen.

Den richtigen Bezug wählen

Sie haben ein Klippan Sofa von Ikea und möchten ihm aber einen edlen Look verleihen, der zu Ihrer Gastronomie passt? Es lohnt sich, die Produkte von Bemz in Betracht zu ziehen. Beispielsweise kann man mit den hochwertigen Ikea Ektorp Bezug einem eher unscheinbaren Sofa einen besonders edlen und schönen Look verleihen. Ebenso steht Bemz für hochwertige Tagesdecken, Stoffe und kleine Bezüge etwa von Armlehnen. Sie können Ihre Gastronomie ganz nach funktionalen Gesichtspunkten einrichten, auch wenn die Bestandsmöbel dann bunt durcheinandergewürfelt sind. Dann kann man mit den hochwertigen Bezügen von Bemz Einheit und Stil schaffen. Ein strahlendes Weiß für das vornehme Lokal und eine aufmunternde Terrasse? Oder doch lieber dunklere Töne für die kuschelige Loungebar mit tiefrotem Bordeaux und mattem Schwarz? Alles kein Problem mit den Stoffbezügen von Bemz!

Praktisch denken

Was wollen Ihre Gäste? Was erhoffen sie sich von dem Abend in der Bar? Wenn das Motto ist, dass alles möglichst billig und auf Party ausgerichtet sein soll, kann man die Einrichtung völlig funktional vornehmen und den Raum so einrichten, dass auch möglichst viele Kunden darin Platz finden. Bei einem eher gehobenen Café sieht die Sache aber schon wieder ganz anders aus: Breite Tische für Laptops, an denen gearbeitet werden kann, W-LAN in Reichweite, gemütliche Sofas zum Entspannen und eine gute Klimatisierung sollten hier vorbereitet werden. Ein edles Restaurant profitiert von mehr Platz, sodass die Gäste sich auch frei fühlen und bewegen können, eine urige und dunkel gedimmte Kellerlokalität hingegen lebt von der Enge und verträgt rustikale Bänke, auf denen mehrere Gruppen nebeneinander Platz finden.

Beratung einholen

Egal, wie Sie es anstellen – fragen Sie immer Familie und Freunde, bevor Sie Ihren Raum aufwendig einrichten. Sie werden wertvolle Tipps bereithalten und auch Dinge sehen, die dem Gestalter in der Regel entgehen. Machen Sie keinen Alleingang aus Ihrem Gastronomie-Projekt, sondern lassen Sie Ihr Umfeld auch daran teilhaben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.